Verkehrsunfall bei Burgkirchen

Unfallbeteiligte zahlen den Preis für Alkohol am Steuer: Hoher Gesamtsachschaden

Burgkirchen - Zwischen den Ortsteilen Griesmühle und Obermühl kam es zum Zusammenstoß von zwei Autos. Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass beide Fahrer unter Alkoholeinfluss standen.

Die Meldung im Wortlaut

Am Donnerstag (30. Juli) gegen 19.20 Uhr, kam es auf der Staatsstraße 2356, zwischen den Ortsteilen Griesmühle und Obermühl zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden. Beide Beteiligte waren alkoholisiert.

Ein 71-Jähriger Autofahrer aus dem Landkreis Altötting befuhr die Staatsstraße 2356 von Burgkirchen kommend in Fahrtrichtung Hirten. Zwischen den Ortsteilen Griesmühle und Obermühl fuhr der 71-Jährige in einer Rechtskurve geradeaus, sodass der Fiat nach links von der Fahrbahn abkam. Beim Gegenlenken kam das Fahrzeug auf die Fahrbahn zurück und kollidierte mit einem entgegenkommenden Volvo. Dieser wurde von einer 50-jährigen Autofahrerin, ebenfalls aus dem Landkreis Altötting, geführt.

Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der Gesamtsachschaden liegt bei ca. 25.000 Euro. Bei der Unfallaufnahme wurde bei beiden Unfallbeteiligten Alkoholeinfluss festgestellt. Daraufhin wurden Blutentnahmen in der Kreisklinik Burghausen durchgeführt. Die beiden Führerscheine wurden sichergestellt. Zur genauen Feststellung des Unfallherganges sind weitere Ermittlungen eingeleitet.

Pressebericht der Polizeiinspektion Burghausen

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Mehr zum Thema

Kommentare