Beim EHC Waldkraiburg: Zwei bleiben, zwei gehen

Christof Hradek ist ein Waldkraiburger Punktegarant.

Während die Verantwortlichen im deutschen Eishockey weiter an Konzepten zur regulären Aufnahme des Spielbetriebs im Oktober feilen, wird im Waldkraiburger Eishockey nach wie vor am Kader für die kommende Bayernliga-Saison gearbeitet. Dabei gibt es jedoch nicht ausschließlich Vertragsverlängerungen zu feiern, auch Abgänge gehören dazu.

Waldkraiburg– Der erste Abgang aus der Mannschaft des EHC Waldkraiburg ist Fabian Birk. Ob der mittlerweile 32-jährige Torwart den Fanghandschuh komplett an den Nagel hängt oder in irgendeiner Weise weitermacht, ist noch offen. Der 17-jährige Stürmer Thomas Nuss, der sein Talent in der abgelaufenen Saison erstmals auch bei den Senioren zeigte, wechselt in die DNL (Deutsche Nachwuchs-Liga) zum Nachwuchs des Profiteams der Augsburger Panther.

Hradek und Huber haben verlängert

Dafür bleiben Christof Hradek und Josef Huber dem EHC erhalten. Hradek verlängert mit der Empfehlung von 34 Punkten (11 Tore/23 Assists). Nachdem er 2015 aus Rosenheim zurückkehrte, sorgte der 23-jährige Angreifer – egal, ob in der Oberliga oder in der Bayernliga – für Punkte. Huber wurde über die U19 und U23 aufgebaut und bestach Jzuletzt durch seine Vielseitigkeit, indem er als Stürmer auftrat, im letzten Saisondrittel aber auch als Verteidiger fungierte. aha

Kommentare