Tragischer Bergunfall

26-Jähriger stürzt 150 Meter in die Tiefe und stirbt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Ein 26-Jähriger ist in den Ammergauer Alpen tödlich verunglückt. Er stürzte am Tegelberg 150 Meter in die Tiefe.

Schwangau - Ein 26-Jähriger ist am Tegelberg in den Ammergauer Alpen 150 Meter in die Tiefe gestürzt und noch an Ort und Stelle gestorben. 

Wie die Polizei am Montag mitteilte, war die Ursache für den Unfall am Sonntag an einem Klettersteig bei Schwangau zunächst nicht abschließend geklärt. 

Laut Polizei hatte sich kurz vor dem Unfall ein Stau am Berg gebildet. Als sich dieser auflöste und der Mann weitergehen wollte, stürzte er.

Lesen Sie auch: Hüttenwirt verunglückt tödlich - um seinen Sohn zu retten, gehen die Bergretter hohes Risiko ein

Auch 2019 kam es zu mehreren tödlichen Unfällen am Tegelberg - darunter starb auch ein Großvater, der mit seinen Enkeln wandern war und abstürzte. 

dpa

Rubriklistenbild: © dpa / Marcus Goebel /Symbolbild

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare