Kiefersfelden: Passant entdeckt toten Mann (83) in einem Bachbett

  • schließen
  • Weitere
    schließen
Blaulicht Polizei
+
Blaulicht Polizei

Die Polizei geht von einem tragischen Unglück aus: Am Samstag wurde in Kiefersfelden in einem Bachbett die Leiche eines 83-jährigen Mannes gefunden. 

Kiefersfelden - Wie das Polizeipräsidium Oberbayern Süd am Montagmittag mitteilt, wurde der 83-Jährige bereits am Samstag gegen 15.30 Uhr von einem Passanten entdeckt, der umgehend die Rettungskräfte alarmierte. Die Kripo Rosenheim übernahm umgehend die Ermittlungen und geht von einem tragischen Unglücksfall aus.

Nach Angaben der Polizei stammt der verunglückte Mann aus der Gegend. Sein lebloser Körper wurde im Bereich des Egelseewegs in Kiefersfelden leblos in einem Bachbett aufgefunden.

Feuerwehr Kiefersfelden kann den Mann nur noch tot bergen

Trotz sofortiger Bergung aus dem Wasser durch Einsatzkräfte der Feuerwehr Kiefersfelden konnte bei dem Mann nur noch der Tod festgestellt werden.

Beamte des Kriminaldauerdienstes der Kripo Rosenheim nahmen umgehend die Ermittlungen auf. Derzeit geht die Polizei davon aus, dass der Mann ohne Fremdeinwirkung in das Bachbett gestürzt ist und dort verstarb.

Zurück zur Übersicht: Bayern

Mehr zum Thema

Kommentare