Preiskampf läuft

Discounter-Riese Aldi: Künftig neue Produkte - dm und Rossmann sauer

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Aldi versucht mit Markenartikeln Kunden zu gewinnen.
  • schließen

Bei Aldi gibt es schon immer Tee, Kaffee, Jogurt - von den Hausmarken. Das soll sich künftig ändern. Die Konkurrenz freut diese Strategie gar nicht.

Der Kampf um Kunden und Umsatz ist hart zwischen den deutschen Lebensmitteldiscountern und Handelsketten wie Rewe und Edeka. Aldi setzt nun auf bekannte Marken, um neue Kunden zu gewinnen. Bisher gab es die nur abwechselnd und in begrenzter Stückzahl bei einzelnen Aktionen. Das soll sich jetzt aber ändern. Die Konkurrenz dürfte dieser Schritt nicht freuen.

Aldi geht neue Wege - und legt sich so mit dm und Rossmann an

Künftig soll laut Lebensmittel Zeitung vor allem bei Aldi Süd neben jeder Eigenmarke ein Markenprodukt stehen. So sollen zum Beispiel einige Sorten von Almigurt und Grand Dessert in die Regale kommen. Auch mit der Kaffeemarke Lavazza, der Teelinien Meßmer, mit Uncle Bens und Bertolli testet man das Kundeninteresse in einigen Filialen. Doch nicht alle Experimente des Lebensmitteldiscounters kommen bei den Kunden gut an. Vor allem, wenn dafür gewohnte Produkte aus den Regalen verschwinden.

Einen Rückruf für Salat gibt es aktuell bei Aldi und noch einem weiteren Discounter. In den Produkten wurde etwas gefunden, das vor allem für Schwangere und Kinder gefährlich werden könnte. 

Aldi legt sich mit dm und Rossmann an

Auch für Nassrasierer von Gilette interessiert sich Aldi laut der Lebensmittel Zeitung - zum Ärgernis von Drogerie-Riesen wie dm und Rossmann. Es bleibt abzuwarten, ob es bei diesen Produkten künftig zum Preiskampf kommt. Die Niedrigpreisstrategie der Lebensmitteldiscounter hat dazu geführt, dass die Gewinnmargen für den Handel zum Teil äußerst gering sind.

Die Verbraucher-Website chip rät Verbrauchern, die sparen möchten, sich in der nächsten Zeit die Prospekte aller großen Händler anzuschauen und die Angebote zu vergleichen.

Aldi sorgt nicht nur für positive Nachrichten: Diese Kundin war gar nicht begeistert über einen seltsamen Fund.

Lidl führt indes eine neue 60-Minuten-Regel ein - Kunden müssen mehr fürs Parken zahlen. 

Auch bei Aldi sind die Kunden oft unter Zeitdruck, vor allem an der Kasse, worüber sich jetzt ein Kunde beschwert hat. 

Über Facebook hat sich eine Frau über Aldi, Lidl, Rewe, Edeka und Co beschwert. Sie findet, dass sie zu wenig für den Umweltschutz unternehmen.

Zurück zur Übersicht: Wirtschaft

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Kommentare